15.November 2017
19.00 bis 21.30 Uhr

Stigmatisierung psychisch kranker Menschen

Pirminsberger Gespräche
Während über Diabetes oder einen Herzinfarkt offen gesprochen wird, werden die Stimmen bei psychischen Erkrankungen verhaltener. Nicht nur Betroffene selbst leiden unter den Vorurteilen, faul zu sein, nicht zu wollen oder einfach nur «zu spinnen». Auch Angehörigen wird vielfach zumindest unterschwellig eine Teilschuld an der Erkrankung angelastet.

Referent: Thomas Lampert, Koordinator Prävention und Angehörigenarbeit, Psychiatrie-Dienste Süd, Klinik St. Pirminsberg, Klosterweg 1, CH-7312 Pfäfers

Eintritt frei! Keine Anmeldung erforderlich.