Existenzminimum als Brutto-Lohn?

Donnerstag, 03.10.2019

Existenzminimum als Brutto-Lohn?

55 % aller Arbeitnehmenden in Liechtenstein profitieren von einem Gesamtarbeitsvertrag (GAV).
Dies ist in etwa dieselbe Abde­ckung wie in Deutsch­land. In sämt­li­chen GAV konnten wir Mindest­löhne veran­kern, die wir regel­mässig neu verhan­deln. Die Arbeits­be­din­gungen und somit auch die Mindest­löhne der rest­li­chen 45 % Arbeit­neh­menden im Land, liegen ausser­halb des Einfluss­be­reichs des LANV. Obwohl der Gesetz­geber bran­chen- und berufs­üb­liche Löhne vorschreibt, nutzen einige Arbeit­geber das Fehlen von Mindest­löhnen aus. Sie bezahlen Dumping­löhne von CHF 2‘600.-- für ein 100%-Pensum mit 45 Std-Woche. Dies entspricht einem Exis­tenz­mi­nimum.