Aktuell

Freitag, 04.Juni 2021
Jahresbericht
Trotz coronabedingten Einschränkungen hatte der Liechtensteiner ArbeitnehmerInnenverband LANV 2020 alle Hände voll zu tun. Was die Gewerkschaft erreicht hat und wo es Rückschläge gab.
Freitag, 30.April 2021
Interviews zum Tag der Arbeit
Am 1. Mai feiert der Liechtensteiner ArbeitnehmerInnenverband den Tag der Arbeit. Die Gewerkschaftssekretäre Lilit Keucheyan und Fredy Litscher über Solidarität, Corona, Geringverdiener, Geschlechtergerechtigkeit, Casinos, Lohnverhandlungen und die Finanzierung der bezahlten Elternzeit. Präsident Sigi Langenbahn spricht über jene Arbeitnehmenden, die besonders von der Pandemie betroffen sind.
Freitag, 30.April 2021
Solidarität ist Zukunft
Solidarität bedeutet in einfachen Worten, dass alle Menschen aufeinander Rücksicht nehmen – auch wenn sich daraus kein eigener Vorteil ergibt. Gerade in Zeiten, in denen es darum geht, immer schneller, grösser und weiter zu kommen, drohen viele Menschen den Anschluss zu verlieren. Hier ist Solidarität gefragt:
global aber auch in der eigenen Stadt oder der Familie. Gewerkschaften setzen sich seit jeher für Solidarität ein. Vor allem solidarisches Handeln in der Arbeitswelt ist zentraler Bestandteil der gewerkschaftlichen Identität. Nur gemeinsam ist es möglich Arbeitsbedingungen zu verbessern!
Freitag, 23.April 2021
Covid-19
Die aktuelle Situation mit den verschiedenen Mass­nahmen der Regierung haben Auswir­kungen auf das Arbeits­ver­hältnis vieler Arbeit­neh­menden in Liech­ten­stein. Untenstehend finden Sie Informationen zu den häufigsten Fragen:
Dienstag, 23.Februar 2021
Lohngleichheitstag 2021
Der Grundsatz der Lohngleichheit zwischen Frauen und Männern ist noch nicht erfüllt. Gemäss den aktuellsten Zahlen vom Amt für Statistik verdienen Frauen in Liechtenstein immer noch 14.7 % weniger als ihre männlichen Kollegen.
Zwei Fünftel der Diffe­renz lassen sich mit objek­tiven Merk­malen wie Quali­fi­ka­tion, Ausbil­dung, beruf­liche Stel­lung, Branche usw. nicht erklären und sind somit diskri­mi­nie­rend. Alle Ergeb­nisse der Lohn­sta­tistik finden Sie hier.

Nachdem wir in den vergan­genen Jahren das Projekt «Lunch­fair» mit den heimi­schen Gastro­no­mie­be­trieben durch­ge­führt haben und auch mehrere Indus­trie­be­triebe über den Nutzen einer Lohn­struk­tur­er­he­bung über­zeugen konnten, gehen wir dieses Jahr mit dem Thea­ter­pro­jekt Klas­sen­zim­mer­stück «Was bin ich wert?!» neue Wege.

Das Thea­ter­pro­jekt soll der Lohn­gleich­heit Gehör verschaffen. Das kurze Thea­ter­stück ist eine Eigen­pro­duk­tion des jungen THEATER liech­ten­stein in Zusam­men­ar­beit mit dem LANV. Es kann in den kommenden zwei Jahren von Lehr­per­sonen der weiter­füh­renden Schulen gebucht werden. Infos und Reser­va­tion T +423 232 14 44 oder online. Die Auffüh­rung des Thea­ter­stücks findet direkt im Klas­sen­zimmer statt und soll Schü­le­rinnen und Schüler sensi­bi­li­sieren. Nach dem Stück folgen ein kurzer Work­shop und eine Gesprächs­runde von je 25 Minuten Länge. Der Work­shop bietet die Möglich­keit, sich vertieft mit dem Thema und dem Gese­henen ausein­an­der­zu­setzen und sich mit bestimmten Übungen der Kunst­form Theater vertraut zu machen. Die Gesprächs­runde findet unter der Leitung einer erfah­renen Fach­person des LANV statt.
 

Die Proben des Stücks laufen derzeit auf Hoch­touren. Die geplante Premiere am dies­jäh­rigen Tag der Lohn­gleich­heit im jungen THEATER liech­ten­stein in Schaan musste leider aufgrund der Pandemie abge­sagt werden. Wir hoffen, diese am Lohn­gleich­heitstag vom kommenden Jahr am 23. Februar 2022 nach­holen zu können.